Trilaterales Treffen an der Diesterweg-Grundschule

04.10.2018

Seit Januar 2014 pflegt die Diesterweg-Grundschule eine intensive Schulpartnerschaft mit der Grundschule Nr.1 in Barlinek/Polen. Diese Partnerschaft wurde nun durch die Grundschule Kežmarská 30 in Košice/Slowakei erweitert, an der, wie in Barlinek, Deutschunterricht erteilt wird.

 

Im vergangenen Schuljahr nahmen bereits 12 Schüler der Klassenstufe 4 an einem länderübergreifenden Projekt mit unseren beiden Partnerschulen in Barlinek teil.
 

Vom 25. bis zum 28. September 2018 war nun unsere Schule Gastgeber für dieses trilaterale Projekt.

Die 12 Teilnehmer aus beiden fünften Klassen der Diesterweg-Grundschule waren dafür vom Unterricht befreit. Sie bereiteten den Gästen am Dienstag einen herzlichen Empfang und überreichten ein blaues Tuch, das alle Teilnehmer während des Treffens trugen. Am Nachmittag machten die Schüler und ihre Begleiterinnen einen Stadtrundgang durch Prenzlau, der Berührungsängste vertrieb und erste Sprachanimation bot. Raphael (Klasse 5A) erzählte Interessantes über die liebenswerten Seiten unserer Stadt.
Am Mittwoch kochten die Schulpartner in gemischten Gruppen aus allen drei Schulen gemeinsam mit den Lehrlingen des OSZ in der dortigen Lehrküche nach Rezepten aus Polen, Deutschland und der Slowakei. Die Schüler lernten, dass auch Hände und Gesten zu guter Kommunikation verhelfen können. Alle waren sichtlich stolz auf die schmackhaften Ergebnisse ihres gemeinsamen Tuns. Unser Dank gilt Frau Eberl vom OSZ, die diesen Vormittag perfekt geplant hatte.
Am Nachmittag nutzten die Schüler gerne das Freizeitangebot in der Uckerwelle. Sie spielten zusammen und stellten Erinnerungsstücke her.
Am Abend lud jeder Teilnehmer unserer Schule zwei Gastschüler aus Barlinek oder Košice zu sich für zwei Stunden nach Hause ein. Die Schüler berichteten begeistert von dem sehr persönlichen Miteinander.
Am Donnerstag hieß es wiederum früh aufzustehen, denn der Linienbus brachte alle Teilnehmer zu einem Teamtraining in die kleine Heide. Der Jugendsozialarbeiter Holger Schubert forderte unsere Schüler an verschiedenen Stationen auf, im Team Aufgaben zu bewältigen, so dass ihr Gemeinschaftssinn in der entspannten Atmosphäre des Waldes wachsen konnte. Stolz waren die Schüler nicht nur über gemeinsam bewältigte Aufgaben, sondern auch über die selbst gebauten Hütten im Wald. Zum Abschluss konnten Würstchen und Brötchen am Lagerfeuer gegrillt werden. Am Nachmittag zeigten die Schüler der Diesterweg-Grundschule den Gastschülern ihre Schule. Zu den Präsentationen der drei teilnehmenden Delegationen in der Aula der Diesterweg-Grundschule war auch Herr Marek Wöller-Beetz als Vertreter der Stadt Prenzlau anwesend.

Am Freitag reisten alle mit dem Bus nach Berlin, wo Herr Stefan Zierke als Mitglied des Bundestages seine Arbeitsstätte und seine Arbeit vorstellte. Auch die Kuppel des Reichstags-gebäudes wurde von den Teilnehmern besucht.


Wir möchten uns bei den Förderern dieses Treffens, dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk, der Stadt Prenzlau und dem Staatlichen Schulamt Cottbus herzlich bedanken.
Unser Dank gilt auch den Sponsoren der Gastgeschenke: Wohnbau GmbH Prenzlau, Wohnungsgenossenschaft Prenzlau, Stadtwerke Prenzlau GmbH, Sparkasse Uckermark, Allianz.

Für die Unterstützung, die gute Zusammenarbeit und das Verständnis sagen wir auch recht herzlich „Danke“ an die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler.

 

C. Götz                     Z. Ostrowska

Lehrerin/Schulpartnerschaft      Schulsozialarbeiterin/Schulpartnerschaft

https://www.dpjw.org/fileadmin/user_upload/files/1368533735_logo_dpjw_rechteckig_4c.jpg

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Trilaterales Treffen an der Diesterweg-Grundschule